ABOUT

Ich bin Marc David Ferrum.  24 Jahre alt, Komponist, Künstler oder einfach nur einer dieser ominösen ›Kreativen‹.  Früh haben sich meine Leidenschaft und Begabung für Dinge herausgestellt, die Fantasie, Kreativität und ein Auge – und natürlich Ohr – für die schönen Dinge des Lebens erfordern.  Neben der Musik, die schon immer wichtiger, wenn nicht sogar wichtigster, Teil meines Lebens war, interessiere ich mich insbesondere auch für Fotografie und Innenarchitektur.

Hauptsächlich bin ich jedoch Komponist und studiere derzeit im Bachelorstudiengang (zeitgenössische) Komposition bei Markus Hechtle und Wolfgang Rihm an der Hochschule für Musik Karlsruhe. Mein Interesse gilt im Besonderen der Instrumental- und Vokalmusik in variabelster Besetzung, da mich die vielfältigen Klangmöglichkeiten der „klassischen“ Instrumente sowie der menschlichen Stimme immer wieder aufs Neue begeistern und faszinieren.

Seit Anfang 2016 kommt zudem ein gesteigertes Interesse an traditioneller japanischer Musik sowie deren Instrumente im Kontext mit Neuer Musik hinzu. Mehr dazu unter dem Menüpunkt Japan.

Portrait von Elisa Beck | Musikjournalistin | HfM Karlsruhe:


Offizielle Kurvita:

Marc David Ferrum wurde 1995 in Stuttgart geboren. Seit 2015 studiert er Komposition bei Prof. Markus Hechtle an der Hochschule für Musik Karlsruhe. Wichtige Impulse erhielt er außerdem von Prof. Wolfgang Rihm sowie von Prof. Motoharu Kawashima während seines Auslandsstudiums am Kunitachi College of Music in Tokio.

2018 gewann er den 1. Preis des Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerbs in der Kategorie Komposition für sein Werk „summernightmare“, welches im August desselben Jahres im Berliner Verlag Ries & Erler erschien. 

Neben Deutschland (Nachtklänge des Badischen Staatstheaters Karlsruhe, Festival Zeitgenuss Karlsruhe, Off-Programm der Internationale Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt u.v.m.) wurde seine Musik auch durch mehrere Uraufführungen in Japan einer größeren Öffentlichkeit bekannt.

Im Jahr 2019 wird Marc David Ferrum mit dem Wolfgang-Rihm-Stipendium der Hoepfner Stiftung gefördert.

Komponist Marc David Ferrum klassisches Porträt schwarz weiß